Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘strophen’ Category

die augen sch
o
n zu rufe ich v
o
n un
ter der decke in eine stille nacht und schlafe so
dann au wie ein


vokabular (+der mittelteil vom zweitletzten vers)=thomas brasch halb schlaf

Werbeanzeigen

Read Full Post »

über den dächern kl
ingt laut ein laut bis das
s
von dort ein wasser
k
o
m
m
t
das
m
ich
end
lich

do
ch zerdrück
t


maximal mögliches vokabular= ilja winther arbeit im paradies iii

Read Full Post »

zu rauschen
w
i
r
d und zu zu was d
och eben noch ein zug war und hie
r

a
n
hielt



maximal zulässiges vokabular=michael donhauser und rauschend

Read Full Post »

h
o
c
h über stein und kalt
er
g
egend zogen die vögel fort in eine z
wei
te wei
te
man weiss nicht wo


maximal zulässiges vokabular=bertram reinecke winterreise

Read Full Post »

un
bestell
t spreche ich hier
vo
m
tag de
r de
r vor dem guten ist


maximal zulässiges vokabular=maren kames und ich spreche sie an: guten tag, mein name ist, ich habe eine bestel-

Read Full Post »

vo
m traum weiss ich fast n
ur die bilder noch und das
s im traum
au
c
h eine motte war


maximal zulässiges vokabular=julia trompeter trauringe augen, motten unter achseln

Read Full Post »

ich denke eine landschaft aus baum wiese m
aus
und berg und über der landschaft denke ich
b
i
s
m
i
r schwindel
t
auch eine luft



maximal zulässiges vokabular=monika rinck mein denken

Read Full Post »

Older Posts »