Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘natur’ Category

in einer laune wie auf brot warf ich m
ich ins was
ser und wurde im was
ser
d
och end
l
ich ein f
i
sch


zulässiges vokabular=hans thill goldfische vii

Read Full Post »

schwer war mir da juli war so bi
n ich
g
a
n
g
e
n durch das blau durch bis tief ins eis bis do
rt
w
o es im eis wie
der warm ist und das gras immer nur
grün


maximal zulässiges vokabular=anemone latzina februar 1979

Read Full Post »

h
o
c
h über stein und kalt
er
g
egend zogen die vögel fort in eine z
wei
te wei
te
man weiss nicht wo


maximal zulässiges vokabular=bertram reinecke winterreise

Read Full Post »

meer ist diese zeit in der zeit in die die zeit die leben die wie die
zeit bemerkt in der zeit ein leben
suchen
hüllt und wie wald




vokabular ist oswald egger ein zugvogel zuvor, (der zweite verrät sein singen)

Read Full Post »

der himmel der himmel bleibt au über grube und gr geht über in gras
u wird natur
u gibt das ur in natur ab
der himmel macht sich so nacht




alle worte sind clemens schittko gedicht gegen arbeit

Read Full Post »

mein bild ist klar wie aus
wald
u über
ruht was
i lautlos
nie nur geniess




alle worte sind felix philipp ingold letzte liebe

Read Full Post »

von oben tun schauer
wo
meer




vokabular ist oswald egger oben von der blüte und von den wimpern eines

Read Full Post »

Older Posts »