Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘stille’ Category

im kopf nur wälder und mond bin ich doch end
lich
doch ins be
tt



zulässiges vokabular=jayne-ann igel blink an, grins licht

Read Full Post »

abend ist und es
ta ta
nzt
und tanzt zu zorn
ig ein zorn und tanz täubtes brennen im
wald




vokabular ist oswald egger gold ist im wald augengold bestäubtes glimmendes zorniges brennen

Read Full Post »

vom schnee mag ich da ich was wunde
r
wund d
och in die wälder ging nur
m
ehr n
och schweigen


wortmaterial=jayne-ann igel decembers song

Read Full Post »

vo
m traum weiss ich fast n
ur die bilder noch und das
s im traum
au
c
h eine motte war


maximal zulässiges vokabular=julia trompeter trauringe augen, motten unter achseln

Read Full Post »

mehr ist i als laut mehr als nur da das
un
gen schwei das
tut u
tut




vokabular ist oswald egger aber kein laut ist

Read Full Post »

die augen sch
o
n zu rufe ich v
o
n un
ter der decke in eine stille nacht und schlafe so
dann au wie ein


vokabular (+der mittelteil vom zweitletzten vers)=thomas brasch halb schlaf

Read Full Post »

licht wie wald fielen da aus und
nur manchmal mal
ein was aber blieb
war das weltall
un
endlich wieder und ganz lautlos
ich




alle worte sind oswald egger ich war am ende nur

Read Full Post »

im schlaf g
ing ich über trümmer und eis und
w
a
r bi
s hin
te
r den himmel gross und bin da
nn au
s
ge
rutscht


zulässiges vokabular=gellu naum (und oder georg aescht) das gleiten der welten

Read Full Post »

mein bild ist klar wie aus
wald
u über
ruht was
i lautlos
nie nur geniess




alle worte sind felix philipp ingold letzte liebe

Read Full Post »