Feeds:
Beiträge
Kommentare

montage nr 639

die die die die die die die raumschiff
e sehen sehen sehen sehen sehen sehen dann nur etwas später auch die fe
u
er

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: norbert lange, dokument

montage nr. 638

ich blick
e
da da wer winkt sch
n
ell weg

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: gerhard bolaender, von boten und wegen

montage nr. 637

wohin ich au
ch blicke
e ich sehe nachts n
icht
s

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: gerhard bolaender, die versuchung

montage nr. 636

jetzt da es doch wie
der duftet was treibt da der wind m
i
ch
immer in
s
z
immer

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: michael donhauser, wie warm es jetzt duftet, da der wind die

montage nr. 635

da ist kein ding im kopf a
ber
ein berg und hinter dem berg ein ungeheuer

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: istván kemény (und/oder orsolya kalász und monika rinck), kains lied aus der ferne

montage nr. 634

die beste freude ist mir wo
möglich doch die zeit am abend im bett wenn mir vor dem schl
af end
lich doch die ged
anken
kommen

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: walter benjamin, das fieber

montage nr. 633

ich trinke wi
ed
er
bi
s s
p
ä
t te
e

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: norbert lange, orpheus nach eurydike

montage nr. 632

zu
r
ück im z
immer
ufer
t das irgendwie aus

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: elke erb, ein schlaglicht auf das

montage nr. 631

bin wies so geht kein zi
el
im k
op
f
et
w
as
verloren durch die dunkle leere nacht ge
stiefelt

phrase, wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: elke erb, „ursprüngliche akkumulation“

montage nr. 630

ich muss arg beklommen und unschlüssig d
och durch diesen wald ge
laufen
sein

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: oswald egger, -broich, 36. tag

montage nr. 629

doch zeigte sich leider al
s
b
al
d das
s ich un
ge
re
tte
t auch im raumschiff man
che
s
litt

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus:monika rinck wie es weiterging

montage nr. 628

eingeschlossen in ein sentiment das mir die aus
sicht auf die dinge in der welt ver
stell
t bi
n ich gegen morgen selbst schon eine ganze welt

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: walter benjamin, bettler und

montage nr. 627

manchmal jedoch wird
m
i
r je
des thema fremd

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: sergio raimondi (übersetzt von timo berger), zu einer stelle bei aurellius fuscus

montage nr. 626

warum
n
u
r denke ich tut mir jetzt
w
i
e
d
e
r
etwas weh

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: elke erb, gedichtverdacht

montage nr. 625

es ist so profund ein zorn in mir das
s ich den zorn v
om zorn betäubt eine stunde nicht able
gen kann

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: friederike mayröcker, da ich morgens und moosgrün. ans fenster trete

montage nr. 624

hinter mir mein fenster l
iege ich im zimmer im bett

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: luise boege, ich bin luise

montage nr. 623

inne
n im ich im ich vom ich ein kl
ein
ste
s tei
l
chen noch vo
r ich das die g
anz
e
arbeit tu
t

wörter, wortteile und buchstaben herausgeklaubt aus: elke erb, selbstgespräche sind nur meeresrauschen

montage nr. 622

im wald leuchtet hinter äste
n
ir
gen
d
wo d
och noch ein licht

grösstes erlaubtes vokabular=dana ranga, waldgeist

montage nr. 621

tief im un
gef
ä
hr dort wo es rauscht lauert w
eiter als der trost rei
cht sch
on die angst und wächst

grösstes erlaubtes vokabular=dana ranga, waldgeist

montage nr. 620

wen
n ich einmal in teilen bin u
nd in m
ein
en teilen nicht zu finden bin ich dann w
o
hl aus

grösstes erlaubtes vokabular=elke erb, älter werden, 5.10.98

montage nr. 619

zuweilen da
ch
te
ich we
n
n wieder vo
m raumschiff die re
de war sehr bekümmert da
r
an das
s mein teil der künftigen welt wie sich al
s
b
al
d auch zeig
en so
ll
te leider nicht immer mitgemeint war

grösstes erlaubtes vokabular=monika rinck wie es weiterging

montage nr. 618

die augen starr auf den boden vor mir gehe ich et
w
as
weg
ab und denke wie
der daran wie ich wenn ich lese ode
r nur lesen will sta
tt zu lesen b
al
d an ande
re
s denke

grösstes erlaubtes vokabular=oswald egger, ich fühle, ich bin, dass meine beine mich tragen

montage nr. 617

wie aber wird au
ch überm unten je
e wie
der erde sein

grösstes erlaubtes vokabular=elke erb, *** (im schnee stapfen, aber ja)

montage nr. 616

o
b
sch
on en
d
l
ich doch im raumschiff d
ach
te ich auch n
och im raumschiff immer n
u
r
an das raumschiff


grösstes erlaubtes vokabular=monika rinck wie es weiterging

montage nr. 615

zuweilen da
ch
te
ich sehr bekümmert doch wieder da
r
an das
s wohl leider auch das be
st
imm
te pronomen teil der künftigen welt s
ein we
r
de

grösstes erlaubtes vokabular=monika rinck wie es weiterging

montage nr. 614

da
ma
ls erschien da
n
n auch ein raumschiff auf der welt wa
s wie sich b
al
d zeigte leider auch sch
on der an
f
an
g der da
ma
ls n
och künftigten welt war

grösstes erlaubtes vokabular=monika rinck wie es weiterging

montage nr. 613

die b
uch
stelle
noch im sinn bin ich den hügel hoch
ge
stapf
t und und bli
cke
jetzt von oben auf den vor nacht und sta
dt rot ver
färb
ten nebel vor mi
r

grösstes erlaubtes vokabular=oswald egger, -broich, 22. tag

montage nr. 612

nur zu
r ablenkung sehe ich n
ach draussen wo ich im dämmer w
enn auch un
deut
lich d
och eine gegend sehe und ein wetter mit farb
en in
des ich mich innen in meinen höchst ungenügende
n ziemlich belanglose
n ohnehin kaputten gedanken mehr und mehr verlie
re bis mir da
nn ein satz ein
f
ä
l
l
t

grösstmögliches vokabular=luise boege mein blick scheint etwas kaputtzumachen an den dingen

montage nr. 611

ich kann m
i
r tage denken im surplus und d
ar
über wolken
schraffuren die m
ich wie ich sie denke wi
r
k
l
ich rühren

sprachmaterial=oswald egger, 25. tag/31.mai

montage nr. 610

vo
r dem f
en
ste
r
eine ga
n
ze
gegend und kein weg der aus diese
r gegend gegenüber wie
der heraus
f
ü
hr
t


grösstes zulässiges vokabular=jayne-ann igel, kein schimmer

montage nr. 609

mir träumte einmal von einem duft wie von einem baum den ich im traum ir
ge
nd
wie aufgehoben hatte in einem ge
f
ä
s
s


zulässiges vokabular=michael donhauser, wie ich dann, einmal, später, nach einer zugfahrt durch die nacht

montage nr. 608

da das wirken vor dem fenster mich d
och kaum berührt such
e ich et
wa
s verloren im zimmer eine noch unberührte aus
sich
t aus zeug


zulässiges sprachmaterial=walter benjamin steglitzer ecke genthiner

montage nr. 607

er er
kenne
die
se landschaft u
nd
die di
n
ge
darin nicht sagt
e
er nicht n
u
r zu m
i
r



zulässiges vokabular=peter weiss notizbuch 6, 27.4.64-12.7.64

montage nr. 606

da wo das wasser sich vo
r den felsen kaum bewegt will ich end
lich aus dem wasser herausfinden


grösstes zulässiges vokabular=norbert lange
orpheus im bad

montage nr. 605

m
ein

z
imm
er

r ist eine gan
ze
gan
z winzige gegend der nur eine ferne fehl
t


zulässiges vokabular=werner hamacher was zu sagen bleibt

montage nr. 604

im kopf nur wälder und mond bin ich doch end
lich
doch ins be
tt



zulässiges vokabular=jayne-ann igel blink an, grins licht

montage nr. 603

wie
der und wie
der habe ich mir in der nacht wie viele ande
re menschen auch im bett aus meine
n sorgen neu
e sorgen gemacht


zulässiges vokabular=simon konttas erwachen und schlaf

montage nr. 602

v
o
m tag blieb wieder nur dass
w
e
t
t
e
r
war und der tag d
och n
ich
t
der tag


zulässiges vokabular=michael donhauser noch die blätter eines herbstes, dann die

montage nr. 601

im schlaf g
ing ich über trümmer und eis und
w
a
r bi
s hin
te
r den himmel gross und bin da
nn au
s
ge
rutscht


zulässiges vokabular=gellu naum (und oder georg aescht) das gleiten der welten

montage nr. 600

in einer laune wie auf brot warf ich m
ich ins was
ser und wurde im was
ser
d
och end
l
ich ein f
i
sch


zulässiges vokabular=hans thill goldfische vii

montage nr. 599

das was das moos ganz fakt mit mir gemacht hat als ich als ich i
m nebel au
f
das moos sa
h
ü
be
r
einen stein st
ol
p
ert
e und st
at
t au
f das moos doch au
f den stein fi
el


maximal zulässiges sprachmaterial=hans thill goldfische v

montage nr. 598

ist luft nicht vielleicht d
o
ch da
s m
a
ter
i
al
aus de
m m
an da
nn die wörter m
ach
t


maximal zulässiges sprachmaterial=elke erb gesellschaft

montage nr. 597

die augen sch
o
n zu rufe ich v
o
n un
ter der decke in eine stille nacht und schlafe so
dann au wie ein


vokabular (+der mittelteil vom zweitletzten vers)=thomas brasch halb schlaf

montage nr. 596

über den dächern kl
ingt laut ein laut bis das
s
von dort ein wasser
k
o
m
m
t
das
m
ich
end
lich

do
ch zerdrück
t


maximal mögliches vokabular= ilja winther arbeit im paradies iii

montage nr. 595

zu rauschen
w
i
r
d und zu zu was d
och eben noch ein zug war und hie
r

a
n
hielt



maximal zulässiges vokabular=michael donhauser und rauschend

montage nr. 594

h
o
c
h über stein und kalt
er
g
egend zogen die vögel fort in eine z
wei
te wei
te
man weiss nicht wo


maximal zulässiges vokabular=bertram reinecke winterreise

montage nr. 593

un
bestell
t spreche ich hier
vo
m
tag de
r de
r vor dem guten ist


maximal zulässiges vokabular=maren kames und ich spreche sie an: guten tag, mein name ist, ich habe eine bestel-

montage nr. 592

vo
m traum weiss ich fast n
ur die bilder noch und das
s im traum
au
c
h eine motte war


maximal zulässiges vokabular=julia trompeter trauringe augen, motten unter achseln

montage nr. 591

ich denke eine landschaft aus baum wiese m
aus
und berg und über der landschaft denke ich
b
i
s
m
i
r schwindel
t
auch eine luft



maximal zulässiges vokabular=monika rinck mein denken

montage nr. 590

dort wo der körper noch im körper zag
h
a
f
t einen klang erzeugt er
kennt
der körper das
w
a
s er
v
er

zagen n
ennt


maximal zulässiges vokabular=jayne-ann igel insassen

montage nr. 589

vom wind berührt und
s
e
h
r g
erührt macht die zeit nach acht d
och noch ein wetter nacht



maximal zulässiges vokabular= elke erb kampiere oft zur winterzeit

montage nr. 588

vor dem morgen flüchtet hoch
h
i
n
t
e
r der luft in
s dunkel s
ich au
ch n
och ein
le
tze
r stern


maximal zulässiges vokabular=karl krolow wenn es tag wird

montage nr. 587

schwer war mir da juli war so bi
n ich
g
a
n
g
e
n durch das blau durch bis tief ins eis bis do
rt
w
o es im eis wie
der warm ist und das gras immer nur
grün


maximal zulässiges vokabular=anemone latzina februar 1979

montage nr. 586

in der küche im dampf dachte ich mi
r ein
st ein gespenst aus aus licht und geruch das keinen mucks tat aber d
och in m
ine träume f
and


vokabular=mirko bonné brinkmann in Westerstede

montage nr. 585

das
s das im bauch in das die dinge im bauch sich im bauch auflösen mi
r
mehr als ein himmel ist tröste ich mich



maximal zulässiges vokabular=julia trompeter luftmaschine

montage nr. 584

himmel ist ers
t d
or
t wo auch die luft auf
h
ört



maximal zulässiges vokabular=julia trompeter luftmaschine

montage nr. 583

die fische im meer stört am meer mehr als
nur
der müll



maximal zulässiges vokabular=julia trompeter luftmaschine

montage nr. 582

wie
d
er & wie
d
er stelle ich fest das
s k
ein
e
beschreibung
a
u
f
mich p
as
st wie d
ie das
s ich ein fisch s
ei in ein
e
m meer
a
us stein & wie
d
er
stein
a
n
d
e
n
k
ein
w
e
t
t
e
r
re
ich
t


maximal zulässiges vokabular= barbara köhler dreht sich im wirbel dreht im sog sich dreht

montage nr. 581

land das nicht heilt das a
br doch ei
n
licht er
bricht



maximal zulässiges vokabular=michael donhauser es war sanft

montage nr. 580

hi
n
ter dem himmel
n
u
r
schwarz und nie wieder ei
n ich


maximales vokabular=christian lorenz müller sonnwendfeuer (hitze in haiku)

montage nr. 579

hell leuchtet im himmel hi
n
ter de
n wolken ei
n holz


maximales vokabular=christian lorenz müller sonnwendfeuer (hitze in haiku)

montage nr. 578

vo
n
i
h
ren flecken trunken schau
t
die sonne jetzt
au in un
d hinter die schatten



maximal zulässiges vokabular=thorsten krämer vendor repair, holly springs, mississippi

montage nr. 577

unter laute
m
schimpfen wehrt ein vogel sich
t
e
i
l z
u
sein von diesem gedicht


maximal zulässiges vokabular=mirko bonné saalberg in aachen

montage nr. 576

ich blickte a
l
s ich im w
eit
en
raum zwischen baum und baum gi
ng nicht auf vom weg und s
a
h
so au
ch nicht den res
t an dunst der von der na
cht
no
ch
in den kronen war

maximal mögliches vokabular=jayne-ann igel platanen

montage nr. 575

ein sma
k
wie blau wie es das nicht mehr gibt wa
r da n
och in der
l
u
f
t




maximal mögliches vokabular=klaus martens tiefblauamt

montage nr. 574

über abend und we
lt funkelt
i
m dunkel leer der mond



maximal mögliches vokabular=biagio marin (u oder riccardo caldura maria fehringer peter waterhouse) der abend dunkelt

montage nr. 573

verschluckt von eine
m vogel schwebte da ich oder m
ein r
est
im dunkel innen im vogel hoch über wiese und wasser in der luft und war bald ganz n
ur ein le
tzt
es laute
s lied



material war mir oswald egger die vögel werden immer heimlicher und eines tages in

montage nr. 572

da wo eben eine landschaft war war
d es abend u i
st m
ir
landschaft nur n
oc
h m
ein balkon



extrakt aus jayne-ann igel randlage

montage nr. 571

und als da vo
m himmel mäh
lich ein dunkel in die bä
um
e fi
el
g
ing im wald ein licht
chen
a
n und kl
a
ng ba
ld schon ein lied


wortmaterial=andreas h drescher baumrechen

montage nr. 570

im himmel h
och über strasse und grün lieg
en die vögel schwer au
f
wind und schlafen ein


grösst mögliches vokabular=mirko bonné wulin

montage nr. 569

in der armut wartet wund und heimlich längst schon ein mut auf ein
e kleinste kraft die nicht w
ie
der ähnlich ist


grösstmögliches vokabular=felix philipp ingold bergwärts

montage nr. 568

ich werde maus sein und wie eine wolke sam au
s de
r es da ich warte regnet


maximal erlaubtes vokabular=attila józsef wolke

montage nr. 567

kommen sind und höret hab ich da ich auf bergen an quellen stand aus menschen viel
e

grosse danken


wortmaterial=friedrich hölderlin der einzige

montage nr. 566

vom schnee mag ich da ich was wunde
r
wund d
och in die wälder ging nur
m
ehr n
och schweigen


wortmaterial=jayne-ann igel decembers song

montage nr. 565

statt aus de
m kopf gedanken kam aus de
m himmel auf bahnen ein stern ein schluss zu sein dir und den tieren die
se
r welt


elke erb idyll

montage nr. 564

wo einst ein sehe
n war tönt laut eine stimme und
spaltet sich
in
klage und laut


wortmaterial=friedrich hölderlin patmos

montage nr. 563

noch ge tragen z war von ihr en schatten sind die vögel
über de n wolken d
och sch
on das wandern müd


wortmaterial=elisabeth borchers eines der wörter, die wir gross schreiben müssen

montage nr. 562

noch womöglich tief in einem traum verloren zieht an m
ir i
m schatten ein licht


wortmaterial=jayne-ann igel muster

montage nr. 561

vielleicht nicht n
ur weil ich nicht n
ur das bin was
in mir bricht bin ich auf und in
reparatur


wortmaterial=sina klein schier 25 (scharnier)

montage nr. 560

vielleicht nicht n
ur das w
as zu
ging in mir bin ich


wortmaterial=sina klein schier 25 (scharnier)

montage nr. 559

da
s was im satz s
ich kaum aus
spricht
da
s im satz haust




vokabular nach jayne-ann igel satzbildungen im unbehausten, wer spricht da, oder was. Die

montage nr. 558

nie war
d im eis nur funden aus
se
r land au schmack




vokabular ist konstantin ames packt alle ein

montage nr. 557

kommen wird der tag da wir betreten fragen nach
was
denn wohl nur nach der arbeit kommt




vokabular stibitzt bei sylvie kandé und leo pinke und tim trzaskalik die unendliche suche nach dem andren ufer

montage nr. 556

oben wo die sterne ziehn und steif steife feier feiern
tagt munter tag




vokabular = baudelaire + walter benjamin die kränkung der luna

montage nr. 555

lich blick t ich in ein glüh n und sah im glüh n himmel und
im himmel
ein
zerfliessen




vokabular = monika rinck kraft eines rasters

montage nr. 554

im ich tanzt wenn ich denke baum und baum und wird
im feuer das mein ich denke ist
zu
boden und staub




vokabular nach peter huchel der garten des theophrast

montage nr. 553

und wenn die bäume
reden wie zittert da das laub da das w as die bäume die wenn sie
reden verworren
reden s ich wenn sie
reden ein
reden ein herbst und farben sind




mit wortmaterial entnommen oswald egger die unlinien haare, scheitel und taille sind geradezu, und diese farben!

montage nr. 552

fleur sagst du ist dir mein fehler und das
was dir
zu
setzt




vokabular ist dagmara kraus çatodas

montage nr. 551

meer ist diese zeit in der zeit in die die zeit die leben die wie die
zeit bemerkt in der zeit ein leben
suchen
hüllt und wie wald




vokabular ist oswald egger ein zugvogel zuvor, (der zweite verrät sein singen)

montage nr. 550

das was ich auf
mache in mir mache
ich
um nicht aus
zu
bluten
au wieder zu




vokabular ist benjamin maack hallo

montage nr. 549

das was das gedicht braucht ist ein gefängnis
und
wasser und
brot




vokabular ist anemone latzina jaja das gedicht ist ein gefängnis

montage nr. 548

bar halt und keit fängt an in mir ein
all aus
hall
o und rot




vokabular ist benjamin maack hallo

montage nr. 547

an kommen alb und alb und meine poesien in mir und werden mir in mir mein
ausser mir und
ausser mir zu
du und
du und wald




vokabular ist konstantin ames völklingen verb 670x100mm

montage nr. 546

wie an in eine angst sind kommen meine poesien
an
au in mir




vokabular ist konstantin ames völklingen verb 670x100mm

montage nr. 545

gewiss dass ich wenig mehr als nebel kenne von der welt und heit und heit bin ich
mir nach
und nach mehr und mehr
lich frage worden




vokabular ist anja utler ich irre mich

montage nr. 544

wenn das was in nem fleisch n denken war als wörter ein
geht in n du was willst du da
länger
mit augen
körper sehn




vokabular ist rosmarie waldrop (und oder thomas schestag) in einem torweg

montage nr. 543

als denken geht um im fleisch ein vers und durch
ein ich durch bis in ein
du




vokabular ist rosmarie waldrop (und oder thomas schestag) in einem torweg

montage nr. 542

von über den bäumen fällt auf bäume ein schnee
der von da
auch auf mich
fällt




vokabular ist johannes bobrowski antwort

montage nr. 541

im himmel wird ein wasser schnee und fällt
auf
stein und stein und auf bäume und auch auf mich



vokabular ist johannes bobrowski antwort

montage nr. 540

hin bin ich an den fluss und durch
den
fluss durch




vokabular ist anja utler für daphne: geklagt